Fidele Jossataler unterstützen Hilfsaktion der Malteser-Ortsgruppe

 

Die Malteser Ortsgruppe Jossgrund/Flörsbachtal hat sich an das Jossgrunder Vereinsnetzwerk gewandt und die Vereinsvorstände gebeten, dieses Plakat zu teilen. Wir haben großen Respekt vor dem Engagement und der wertvollen Arbeit. Deshalb sind wir der Bitte selbstverständlich nachgekommen und wollen auch dem Spendenaufruf gerne folgen.  

Seit den 1980er Jahren haben die Malteser über 100 Hilfstransporte nach Osteuropa geschickt. „Wir haben schon viel Elend in der Vergangenheit in den unterstützten Ländern vor Ort gesehen, aber einer solchen Situation, wie sie nun entstanden ist, sind wir bisher noch nicht begegnet und hätten uns das weder denken noch ausmalen können. Deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen, auch hier aus Jossgrund ein Zeichen zu setzen und der Ukraine und insbesondere den betroffenen Menschen Unterstützung zukommen zu lassen“, wendet sich der Ortsbeauftragte der Malteser an die Vereine in der Spessartgemeinde. 

Der erste Transport mit Hilfsgütern wurde Ende März auf die Reise geschickt. Die Malteser gehen davon aus, dass der Bedarf noch längere Zeit vorhanden sein wird und dass deshalb weitere Transporte folgen werden.

 

Garde trainiert unter strenger Einhaltung der Corona-Vorschriften

Als wir beschlossen hatten, die Faschingskampagne 2022 abzusagen, wurden auch sämtliche Tanzproben eingestellt. Eine Gruppe trainierte trotzdem weiter: die „Garde blau-weiß“ unter der Leitung von Ricarda Sinsel. Solange das Wetter es ermöglichte, wurde im Freien geprobt. Als es allmählich kühler wurde, verlegte die Gruppe das Training unter Einhaltung der geltenden Corona-Bestimmungen in die Dorfscheune.

Auch als klar war, dass es keine Faschingssitzungen geben wird, probten die Tänzerinnen unermüdlich weiter, denn die Freude am Tanzen und der persönliche Kontakt standen im Mittelpunkt. 

Das vorerst letzte Training absolvierten die Tänzerinnen in ihren Gardekostümen. Mit der Videoaufzeichnung wollen wir einen kleinen Vorgeschmack auf die Faschingssitzung in 2024 geben.

Hier geht's zum Video:

https://Tanzsportverein - Garde - Pfaffenhäuser Fassenacht - Helau!

 

Fasching in die Tüte gepackt für die Party daheim

Keine Sitzung und kein Zuuch - Corona ist de reinste Fluch -

Leider hatte uns das Virus auch in 2022 daran gehindert, gemeinsam Fasching zu feiern.

Wir wollten den fidelen Närrinnen und Narren aber trotzdem ein wenig Spaß bereiten. So haben wir für alle aktiven und fördernden Mitglieder Tüten gepackt mit ein paar Faschingsutensilien für die Party daheim mit der Familie. Sozusagen als kleines Dankeschön für die Geduld und die Treue zu unserem Verein.

 

 

 

Pfaffenhäuser Fassenacht 2022 abgesagt

Schweren Herzens haben wir uns entschlossen, die „Pfaffenhäuser Fassenacht 2022“ wegen der Corona-Pandemie abzusagen. Die einzelnen Gruppen hatten vor einigen Monaten hochmotiviert mit den Tanzproben begonnen. Auch viele Helferinnen und Helfer hatten schon ihre Unterstützung zugesagt. Dafür sagen wir ganz herzlich DANKE. Den Akteuren war von Anfang an jedoch bewusst, dass die Veranstaltungen nicht wie gewohnt über die Bühne gehen können. Deshalb wurden schon kreative Ideen entwickelt. Doch die Entwicklung der Situation in den letzten Wochen und die immer strengeren Auflagen ließen die Vorfreude auf die Kampagne mehr und mehr schwinden.

Wir können uns im Augenblick nicht vorstellen, im Februar unsere Faschingssitzungen durchzuführen. Wir haben eine große Verantwortung und möchten nicht, dass sich jemand bei einer unserer Veranstaltungen mit Covid infiziert. Mitwirkende und Fans müssen jetzt viel Geduld haben, denn turnusgemäß sind wir in unserer Gemeinde erst in 2024 wieder mit der Faschingssitzung an der Reihe.

Das Foto zeigt den Siebenerrat mit Sitzungspräsidentin Regina Neumann (Mitte) in der Kampagne 2020, die wir noch ausgelassen und unbeschwert gefeiert haben. 

Ferienspiele

Auch in 2021 haben wir uns am Ferienspieleprogramm der Gemeinde Jossgrund beteiligt - dieses Mal mit einem Tanz-Workshop, denn auch die Kinder und Jugendlichen hatten in den letzten zwei Jahren wegen Corona kaum Gelegenheit zum Tanzen.

Unsere ehrenamtlichen Trainerinnen und Betreuerinnen gaben den Mädchen und Jungs Einblicke in verschiedene Tanzstile. Weil sich über 30 Kinder angemeldet hatten, wurden sie in vier Gruppen aufgeteilt. Carina hatte in der Kategorie "Street Dance" zu cooler Musik eine kleine Choreografie ausgearbeitet. Sabrina und Chrissi  zeigten, wie man beim Gardetanz eine gute Figur macht.

Bei Steffi und Claudi standen mit lustigen Tanzspielen wie Luftballonfangen, Seiltanz und Stopptanzen ganz viel Spaß und Gaudi im Vordergrund.

Und wenn sie gerade nicht tanzten, malten die Kinder mit Unterstützung von Lara und Pia bunte Buchstaben auf Tapetenreste. Am Ende waren auf den Plakaten unser neues Vereinslogo und das Motto des Tages "Dance, Dance, Dance" zu erkennen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Sportverein Pfaffenhausen, der uns das Gelände zur Verfügung gestellt hat.

Wenn Ihr mehr Fotos vom Workshop sehen wollt, schaut einfach mal in unsere Bildergalerie.